Veronika Olma

Veronika Olma ist besonders im süddeutschen Raum bekannt. Dort befinden sich ihre Arbeiten in renommierten Sammlungen, etwa in der Sammlung des Museum Würth.

Wir präsentieren Ihnen Olmas Serie Schattenboxen. Es sind kleinformatige Objekte aus Buchenholz, bemalt mit Temperafarbe. Sie können gestellt oder aufgehängt werden.

Auf den Objekten sehen wir Figuren oder Tiere – und ihre Schatten. Der Bildraum, in dem sie sich befinden, ist immer undefiniert. Wo sie wohl stehen, wohin sie blicken, was als nächstes geschehen wird, können wir nicht erahnen. Die Szenen und Momente sind losgelöst von Raum und Zeit.

Manche Figuren werden in alltäglichen Situationen dargestellt, andere halten kurz inne und wiederum andere machen etwas Unerwartetes, etwa etwas Schönes wie Tanzen. Wir sehen die Figuren immer aus der Vogelperspektive, mal eher seitlich, mal eher von hinten. Es wirkt, als blickten wir aus einer größeren Distanz auf sie – so dürfen wir an ihren individuellen und persönlichen Momenten teilnehmen.

Wie in vielen Werken der Künstlerin stehen auch in den Schattenboxen Mensch und Tier im Vordergrund. Der künstlerische Ansatz von Veronika Olma ist spielerisch: Mit einem Augenzwinkern hinterfragt sie die Existenzen der Wesen, visuell losgelöst von Raum und Zeit.

8 Kunstwerke
Sortieren:
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Dalmatiner
Olma, Veronika
Dalmatiner
390,00 €
Doro
Olma, Veronika
Doro
390,00 €
Susanne im roten Mantel
Olma, Veronika
Susanne im roten Mantel
390,00 €
Tanzende Frau im roten Mantel II
Olma, Veronika
Tanzende Frau im roten Mantel II
390,00 €
Tanzende Frau im roten Mantel I
Olma, Veronika
Tanzende Frau im roten Mantel I
390,00 €
Tanzende Frau im roten Mantel III
Olma, Veronika
Tanzende Frau im roten Mantel III
390,00 €
Frau mit Tasche
Olma, Veronika
Frau mit Tasche
390,00 €
Bazi und Wolfgang
NEU ZUGANG
Olma, Veronika
Bazi und Wolfgang
390,00 €