Mit dem Code Muttertag 2024 50€ (ab 350€
Warenkorbwert) sparen. Läuft ab in:
The Red Couch - Gletscherlagune Island, 2003
The Red Couch - Gletscherlagune Island, 2003
The Red Couch - Gletscherlagune Island, 2003
     

The Red Couch - Gletscherlagune Island, 2003
Horst Wackerbarth

  • Horst Wackerbarth
  • Pigmentdruck, handsigniert, nummeriert
  • 50 x 60cm (Höhe x Breite)
  • 30
  • 25463
860,00 €

inkl. 19% MwSt.

Versand DE.: Versandkostenfrei

Lieferzeit DE.: 3-5 Werktage

Fragen zum Werk?

Oder Fragen zur Rahmung? Dann rufen Sie uns an +49-(0)211-672063.
Oder senden Sie uns eine E-Mail .

Über The Red Couch - Gletscherlagune Island, 2003

Der Düsseldorfer Künstler Horst Wackerbarth hat mit »The Red Couch – A Gallery of Mankind« ein einzigartiges Foto-Projekt geschaffen, es hat globale Ausmaße. Seit über 40 Jahren reist Wackerbarth um den Globus und platziert seine rote Couch im Lebensumfeld unterschiedlicher Menschen und porträtiert diese auf ihr – von Jacques Tilly über Angela Merkel oder Steve Jobs bis hin zu indigenen Ureinwohnern des Amazonas. Das Ziel des Projekts ist ein Porträtwerk, eine Galerie der Menschheit. Dazu gehört auch, dass der Künstler seine Couch ebenfalls an Orten platziert, die zentral für die Menschheitsgeschichte sind. Manchmal steht dann die rote Couch ganz ohne Menschen für sich alleine an Orten, die von einer Natur geprägt sind, die erfurchteinflössend und erhaben ist; und manchmal an Orten, in die der Mensch massiv eingegriffen hat.
Wackerbarths Fotografie »The Red Couch - Gletscherlagune, Jökulsárlón, Vatnajökull, Island 2003« zeigt den gleichnamigen Gletschersee, der 284 m tief und 21 km lang ist und zum Gletscher Vatnajökull gehört. Es ist der größte Gletschersee in Island. Er ist einzigartig.  
Wir sehen in der Mitte des Bildes die rote Couch, sie treibt in der Lagune verloren zwischen den hohen Eisbergformationen. Die Eisberge werden Jahr für Jahr niedriger aufgrund der Gletscherschmelze und so erweitert sich der See. Auf Wackerbarths Fotografie ist der Mensch zwar abwesend, doch die rote Couch verweist auf ihn und auf die Zusammenhänge zwischen Menschheit und Natur.
Es ist eine beeindruckende Fotografie, die durch Mark und Bein geht.
Gewürdigt wurde sie mit dem World Press Photo Award, der angesehensten internationalen Auszeichnung für Fotografie.

Über Horst Wackerbarth

Horst Wackerbarth (geb. 1950) ist Fotograf und Videokünstler. Er studierte Photographie an der Kunsthochschule Kassel und lebt und arbeitet heute in Düsseldorf. Mehr als 50 Einzelausstellungen weltweit haben sich seinem Werk gewidmet, u.a. 2016 eine vielbesprochene Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf. Wackerbarths Renommee zeigt sich auch in der Nominierung und Würdigung durch die international angesehenste Auszeichnung für Fotografie, den World Press Photo Award. Über das Projekt "The Red Couch: a Gallery of Mankind" 1979 reiste Horst Wackerbarth erstmals mit einem roten Sofa durch die USA, um ein subjektives Porträt des Landes zu schaffen. Bereits Anfang der 1980er Jahre widmeten viele Ausstellungshäuser weltweit dieser Serie erste Ausstellungen. Seit nunmehr vier Jahrzehnten bereist Horst Wackerbarth die Welt mit seiner roten Couch, die er im Lebensumfeld unterschiedlicher Menschen platziert und diese darauf porträtiert: Junge und Alte, Prominente und Unbekannte. Das Ziel seines Projekts ist ein Porträtwerk, eine Galerie der Menschheit. ► Lesen Sie hier das ganze Special !

Jetzt weiterlesen