Jim Dine
Dorian Gray, Opium

  • Jim Dine
  • Radierung, handsigniert, verso nummeriert
  • 45 x 31cm (Höhe x Breite)
  • 200
  • 23428
1.500,00 €
Inhalt: 19

inkl. 19% MwSt.

Versand DE.: Versandkostenfrei

Lieferzeit DE.: ca. 4 Werktage

Rahmung

Dieses Werk können Sie gerahmt erwerben. Wir beraten Sie dabei.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Werk? Rufen Sie uns an +49-(0)211-672063.
Oder schicken Sie uns eine Anfrage!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Über Dorian Gray, Opium

Jim Dine gilt als einer der wichtigsten U.S.-amerikanischen Künstler und Hauptvertreter der Pop Art. In dieser Serie hat sich der Künstler mit Oscar Wildes Roman »Das Bildnis des Dorian Gray« beschäftigt. Bei dem Werk handelt es sich um die Radierung »Dorian Gray, Opium«. 

Die Figur des Dorian Gray wird hier auf interessante Weise umgesetzt. Sie ist nur schemenhaft mit dünnen Strichen skizziert, dafür ist die Figur von Kopf bis Fuß mit auffälligen Strichen versehen, die an Haare erinnern und aus dem skizzenhaft angedeuteten Anzug herausragen. Ebenso markant, wie die Ausgestaltung der Figur ist der Text innerhalb der Radierung, der besagt, dass es sich bei den Strichen stellenweise um schwarzes Pferdehaar handelt. Der Schriftzug links im Bild gibt Aufschluss über das Bildthema: »Dorian Gray at Opium Den« - »Dorian Gray in der Opiumhöhle«. Die Opiumhöhle bezeichnet einen Rauchsalon, in dem Opium legal verkauft und geraucht wurde. Hier wird noch einmal der ausschweifende Lebensstil der Hauptfigur deutlich: Der reiche und schöne Dorian Gray, besitzt ein Porträt, das statt seiner altert und in das sich die Spuren seiner Sünden einschreiben. Während Gray immer maßloser und grausamer wird, bleibt sein Äußeres dennoch jung und makellos. Diese Radierung von Jim Dine ist absolut selten – entstanden ist sie 1968, demnach in der Hochphase der Pop Art.

Über Jim Dine

Die limitierten Editionen des legendären Pop Art-Künstlers Jim Dine (1935) gilt als ein Hauptvertreter der  Pop Art. Das Werk des U.S.-amerikanischen Malers, Grafikers, Bildhauers und Literaten erstreckt sich über mehr als sechzig Jahre. In der...

Jetzt weiterlesen