Maton Solarisation, 1969
Maton Solarisation, 1969
   

Maton Solarisation, 1969
Katharina Sieverding

  • Katharina Sieverding
  • Lithographie, signiert & nummeriert, Diptychon
  • 100 x 134cm (height x width)
  • 60
  • 25549
€4,800.00

Prices incl. 19% VAT

Shipping GER: Free shipping

Delivery time GER: 3-5 workdays

Contact

Have you got any questions about this work of art? Call us on +49-(0)211-672063.
Or send us an inquiry!

About Maton Solarisation, 1969

Katharina Sieverdings Arbeiten befinden sich weltweit in Sammlungen von Museen, von der Neuen Nationalgalerie in Berlin bis hin zum MoMA in New York. Sieverding war einst Studierende in einer der legendären Jahrgangsklassen von Joseph Beuys an der Düsseldorfer Kunstakademie. Bereits in den 1970er Jahren erlangte sie Bekanntheit und nahm mehrfach an der documenta und der Venedig-Biennale teil. Sieverding zählt zu den international renommierten Künstlern, die sich mit einem neuen, innovativen künstlerischen Potenzial der Fotografie beschäftigen.
Das Diptychon der Künstlerin »Maton Solarisation« besteht aus zwei großformatigen, spiegelbildlichen Lithografien, die 2018 entstanden sind und sich auf fotografische Arbeiten Sieverdings von 1969 beziehen. Es sind überlebensgroße Porträts der Künstlerin selbst. Hierfür hat sie Passbilder aus Fotoautomaten verwendet, in mehreren Stufen abfotografiert und bearbeitet. Es entsteht eine Transformation des Selbstbildnisses, die Individualität verschwindet, der eigentliche Porträtcharakter ist aufgehoben. Fast geisterhaft wirkt das Gesicht. Was bleibt, ist der frontale, stechende Blick – er schaut den Betrachter herausfordernd an. Es ist in seiner Eindringlichkeit ein ganz charakteristisches Werk von Sieverding!
Antlitze spielen eine zentrale Rolle im Werk der Künstlerin; sie selbst formuliert dazu: »[…]das Gesicht hat archaische Bedeutung. Der Kopf, der am höchsten Punkt des Körpers sitzt, repräsentiert eine ganze Gedankenwelt, er ist Sitz des Geistigen, der Ort für Dialog, Austausch, Kontakt.«

About Katharina Sieverding

Katharina Sieverding (1944) is most famous for her serial photographs, which on the one hand serve as a response to political and social topics and on the other are an expression of self-reflection.  “[...] the face has an archaic meaning. The head, which sits at the highest point on the body, represents an entire intellectual world, it’s the seat of the spiritual, the location of dialog, exchange, contact.” – Katharina Sieverding Sieverding first studied at the University of Fine Arts in Hamburg before she switched to the prestigious Kunstakademie Düsseldorf, ending her studies in 1972 as Joseph Beuys’ master pupil.  Katharina Sieverding is one of the internationally renowned artists whose original forms of visualization and new, innovative way of practicing art have unlocked the artistic potential of photography. Back in the early 1970s Sieverding broke through with her first works, taking part in the documenta on several occasions as well as the Venice Biennale, plus many more successes since then. Her works and photographs can be found in a great many prestigious collections such as the MoMA in New York, the Stedelijk Museum in Amsterdam, the Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, and the Nationalgalerie in Berlin.  ► The artist was most recently awarded the Käthe Kollwitz Prize by the Berlin Academy of Arts; the magazine “monopol” featured an ...

Read More
Sparen Sie 10% mit dem Code Gutschein2018 Läuft ab in: