Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

Verfeinern Sie Ihre Auswahl:

  1. 5 Ergebnisse



  • SALA LIEBER

    Sala Lieber studierte an den Kunstakademien in Dresden und Düsseldorf; an letzterer u.a. bei Jörg Immendorff. Ausgezeichnet wurde ihr Werk mit dem Förderpreis des NRW-Forum Düsseldorf und der Auszeichnung 100 Frauen von Morgen von der Bundesregierung.

    „Es geht bei Sala Liebers Kunst [...] nicht um die „süße“ Oberfläche bei der dekorativen, arabesk verspielten Form- und Farbgebung, sondern um die Entwicklung einer neuen Bildsprache im Rückgriff auf das Altmeisterliche des Rokoko.“ – Mit diesen Worten beschreibt Elmar Zorn die Werke der 1980 geborenen Künstlerin sehr treffend. Sala Lieber malt keine alten oder neuen Meister nach, sie wendet lediglich einen Stil an, der dem Betrachter den gedanklichen Rückgriff auf die jeweilige Epoche erlaubt. Mit dieser Technik öffnet die Künstlerin auf vielschichtige Weise inhaltliche Ebenen, durch die der Betrachter streifen kann und höchstwahrscheinlich historische Anhaltspunkte findet, von denen aus er beginnen kann, in den Werken Sala Liebers zu lesen. Diese allgemeine Gültigkeit des Dargestellten zeigt sich in den Grafik-Editionen der Künstlerin mit einer solchen Rafinesse, dass ihre künstlerische Position unbedingt herauszuheben ist.

    Sala Lieber bezeichnet ihren Stil teilweise als 'symbolistisch'. Ihre Editionen zeigen charakteristisch worum es der Künstlerin geht: um üppige, opulente Bildwelten, die motivisch auf Historisches zurückgreifen und aber zugleich mit ungewöhnlichen Form- und Farbgebungen eine zeitgenössische Ästhetik entstehen lassen.

  1. 5 Ergebnisse