Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

Verfeinern Sie Ihre Auswahl:

  1. 5 Ergebnisse



  • SAM FRANCIS

    Die Malerei von Sam Francis (1923 - 1994) wirkt in Europa aufgrund der übergroßen Formate und der exaltierten Farbigkeit sowie der offenen Bildstruktur sehr amerikanisch. Sie steht dem Abstrakten Expressionismus nahe, dessen Siegeszug in den 1950er Jahren begann. Die Künstler dieser Kunstrichtung wie Jackson Pollock, Barnett Newmann oder Marc Rothko wandten sich von der europäischen Tradition des Bild-Begriffs auf eine neue radikale Weise ab und schufen abstrakte Bildwerke, bei denen nicht nur das Kunstwerk an sich sondern auch der Bildwerdungsprozess im Vordergrund stehen.

    Sam Francis steht in genau dieser Tradition, denn seine Werke, die wir heute in den wichtigsten Museen weltweit finden, sind Resultate eines sehr spontanen und gestischen Malprozesses, bei dem der Zufall bzw. die zufällig auf die Leinwand oder das Papier fallende und gespritzte Farbe die Komposition bestimmen. Diesen experimentellen Vorgang überträgt Sam Francis auch auf seine Editionen von Lithografien und Siebdrucken, bei denen er immer neue Farbkombinationen auf das Papier bringt. Diese farbgewaltigen Werke sind ein starker Kontrast zu den eher monochromen Werken seiner damaligen Zeitgenossen . Dieses Alleinstellungsmerkmal hebt das Oeuvre des Künstlers hervor und lassen seine Werke noch heute zeitgenössisch wirken.

    »Painting is about the beauty of space and the power of containment.« – Sam Francis

    ► Weitere Infos zum Künstler finden Sie in unserer Biografie zu Sam Francis.

    NEU: die Farbserigraphie »Ohne Titel« von Sam Francis

  1. 5 Ergebnisse