Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

Walasse Ting Biografie

Geboren 1929 in Wuxi Jiangsu, aufgewachsen in Schanghai
Gestorben 17.05.2010 in New York

1954-61 lebte Ting in Paris, danach in New York
seit 1961 lebt Ting in New York und zeitweilig in Amsterdam
1974 wird er US-Bürger
1980 kauft er sich einen Brief von Gauguin
1983 stirbt seine Frau Natalie Lipton

Anfänglich kamen die Modelle auf Empfehlung von Freunden. Inmitten der Blumen und aller Materialien, das helle Licht auf sich gerichtet, standen sie Modell. Sein Bruder fotografierte die Modelle möglichst leise, um ihn in seinen Gedanken nicht zu unterbrechen. Die weiße Leinwand bekam Farbe, erst mit dem Zeichenstift, um mit schnellen, sicheren Strichen die Umrisse der Komposition festzuhalten. Allmählich und nachdenklicher wurde die Farbe aufgetragen, kecke Flecken in Zartrosa, Blau, Pink, Grün. Diese verliehen dem Bild schon Leben. Dann kamen die Details, die feinen Linien, Farbnuancen, die Gesichtszüge. Alles geschah mit einer Sicherheit, als genügte ein Blick, um genau zu wissen, wie er zu malen habe und wie das Werk letztendlich aussehen müßte. In den sechziger Jahren entstanden viele Gemeinschaftsarbeiten mit Sam Francis, Antonio Saura, Jim Dine und Andy Warhol.

Werke in Museen und öffentlichen Sammlungen in :
Stedelijk Museum, Amsterdam; Chicago Art Institute, Chicago; Detroit Institute of Art, Detroit; Silkeborg Kunstmuseum, Dänemark; Museum of Modern Art, New York; Baltimore Museum, Baltimore; Israel National Museum, Jerusalem; Philadelphia Museum, Philadelphia; Carnegie Institue, Pittsburgh; Museum of Fine Art, Boston; Guggenheim Museum, New York; Pasadena Art Museum, New York; Albright-Knox Art Gallery, Buffalo; Metropolitan Museum of Art, New York; National Gallery of Art, Reykjavik

Ausstellungen seit 1952 in :
Hong Kong, Paris, Brüssel, New York, Amsterdam, Kopenhagen, München, Pittsburgh, Wien, Detroit, Santa Barbara, Tokio, Taipeh, Mailand, Madrid, Antwerpen, Den Haag, Leverkusen, Silkeborg, Reykjavik, Rom, Hamburg, Veriona, Montreal, Hannover, Genf, Barcelona, Knokke, Gand und Stockholm

Literatur (Auswahl) :
Dames, Jolies: Walasse Ting, Paris 1988