Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

Veronika Olma Biografie

Geboren: 03.03.1962 in Beuren

1982-1988 Studium der Kunst und Germanistik in Karlsruhe
1982-88 Studium der Kunstgeschichte in Karlsruhe bei Prof. Dr. Hartmann
1988 2. Preis Malerei Salon de Bellas Artes in Palma de Mallorca
2001 Ausführung des Altarbildes in der protestantische Kirche in der Karlsruhe
Hohenwettersbach nach Wettbewerb
seit 2001 Mitglied von BBK Rheinland-Pfalz (Berufsverband Bildender Künstler)
seit 2005 Leben und Arbeiten in Enkenbach
2006 1. Preis "Kunst direkt" in der Kunstmesse Mainz 
seit 2007 Mitglied der Gruppe „ars-palatina“
seit 2010 Mitglied der Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern (KWG)


Dr. Barbara Aust-Wegemund: 
„(…) In Veronika Olmas Bildern erscheint die Wirklichkeit auf eine wundersame Weise verwandelt, sie befindet sich nahezu in einem schwerelosen, zeitlosen Zustand. Schwebende Häuser, soghafte Strömungen und entrückte Haus- und Zootiere lassen Raum für Phantasie.“
Isabelle Girard de Soucanton:
"Olmas bezieht sich gerne in ihrer Arbeit auf Georges Braques: "Man muss sich mit dem Entdecken begnügen und auf das Erklären verzichten." 

Ein romanhaft spannender Parcours durch Kultur- und Lebensformen wird zum Dialog mit autobiographischem Zubehöre. Denn schnell fällt dem Betrachter Eigenes, vielleicht Vergessenes ein.“Devor sich Olmas Bildgeschichten erschließen, zwinkern sie bereits humorig mit ferfremdender Farbgebung, perspektivischem Verzerren oder parodistischen Zugen.


Ausstellungen seit 2005:

Santanyi, Mallorca;Oggersheim; Erlöserkirche, Mainz-Kastel, Stadtbibliothek Landau; Dortmund; Karlsruhe; DFKI Kaiserslautern; Wiesbaden; Essen; Gerrnersheim; Trier; Luxemburg; Landau; Speyer; Mainz; Bonn; Oggersheim; Köln; Konstanz


Literatur (Auswahl):
Olma, Veronika: Malerei 2006 - 2008. Veronika Olma. Enkenbach-Alsenborn 2008