Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

Sabine Wenzel Biografie

geboren: 26.03.1966 in Neustadt an der Orla, Thüringen

1985 – 1990 Studium an der Technischen Universität Dresden
1991 – 1998 Studium der Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und seit 1996 an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle.


Sabine Wenzel ist sowohl als Fotojournalisten (u.a. Focus, Hamburg, GEO, Merian, Stern, DER SPIEGEL, Brigitte) gefragt auch als Fotokünstlerin. 
Zur künstlerischen Fotografie gehören Serien bei ihr immer wie: „Metropolitan Light – Magische Städte dieser Welt“, Möwen, Der deutsche Wald, Geschichten über den Wind, Schnee.

Zweifeld oft bei den Bildern von Sabine Wenzel, ob es wirklich Fotografie oder doch eher Malerei ist. Diese Irritation ist gewollt. Sabine Wenzel will fotografische Ansichten schaffen, in denen die sonst klare Abgrenzung zur Realität verschwindet in der Umkehrung des Ziels der Maler vor dem Aufkommen der Fotografie und des Impressionismus.

Klaus Honnef: „Jeder Wald verfügt aufgrund seines Bewuchses über ein besonderes Licht. Doch angesichts der Bilder von Sabine Wenzel nährt sich der Eindruck, als erzeuge der Wald sein Licht und die Farben und nicht das Licht den Wald und dessen individuelles Gepräge. Das stoffliche Element des Bildträgers schafft ein körperliches Erlebnisequivalent für einen tatsächlichen Besuch in einem der Wälder. Manche Betrachter vermeinen sogar plötzlich einen signifikanten Waldgeruch zu verspüren. Die Barriere zwischen Bild und Welt wird porös.“


Ausstellungen seit 2000 u.a. in:

St. Petersburg, Feldberg, Düsseldorf, Berlin, Zürich, München, Tokio, Bernau, Lemgo (Kunstverein), Freiburg, Schwerin (Museumsverein), Hamburg, Görlitz (Museum für Fotografie)


Literatur:

Honnef, Klaus: Sabine Wenzel - Der Deutsche Wald, Berlin 2007