Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

Pat Steir Biografie

(Geburtsname: Iris Patricia Sukoneck)


Geboren : 10.04.1940 in Newark, New Jersey

1956-1958 Studium mit Richard Lindner und
1960-1962 Philip Guston am Pratt Institute in Brooklyn
1958-1960 verheiratet mit Merle Steir
1968 beginnt mit „drippings“ zu experimentieren
seit 1970 trifft sich regelmäßig mit Konzeptkünstlern und Minimalisten wie John Baldessari, Sol LeWitt, Sylvia Mangold und Lawrence Weiner
1972-1975 lebt in Los Angeles und unterrichtet am California Institute of the Arts
seit 1973 regelmäßige Reisen nach Europa und lebt zeitweise in Holland
seit 1981 beschäftigt sich Pat Steir mit japanischer Malerei
1984 heiratet Joost Elffers
1991 Wasserfälle werden zum dominanten Bildmotiv
1998 Wandbemalungen im Whitney Museum in New York

Steir schafft durch ihren bogenförmigen gestischen Farbauftrag eine Synthese verschiedener Aspekte der Vergangenheit und zeig damit ihre Entschlossenheit, inmitten des Chaos, das wir Gegenwart nennen, sich sowohl für den Moment der eigenen Arbeit wie für ihre Kenntnis der Vergangenheit offen zu halten. Darüber hinaus kann man die Aneinanderreihung der Namen Courbet, Turner und des namenlosen chinesischen Künstlers als Vorgriff auf ihre eigene Entwicklung lesen. 

Einzelausstellungen seit 1964 u.a. in allen großen amerikanischen Städten sowie Paris, Genf, Bari, Zürich, Bern, Rom, Köln, London, Berlin, Brüssel

Neben der großen Ausstellung ihrer Bilder auf der 9. Dokumenta in Kassel 1992 wurden ihre Arbeiten von vielen Museen gezeigt u.a.: Peggy Guggenheim Sammlung in Venedig, Museum of Modern Art in New York, Whitney Museum in New York, Walker Art Institute in Minneapolis, Los Angeles County Museum of Art, Museum of Fine Arts in Boston, San Francisco Museum of Modern Art, Brooklyn Museum, Laforet Museum in Tokyo, Centre d’Art Contemporain in Genf, Hirschhorn Museum in Washington, Musée d ‘ Art Moderne de la Ville de Paris, The High Museum in Atlanta 

Literatur (Auswahl) :
Pat Steir Paintings- Essay/Interview by Carter Ratcliff, New York 1986
Pat Steir - Waterfalls, Katalog Robert Miller Gallery, New York 1990
Mc Evilley, Thomas: Pat Steir, New York 1995
Yau, John; Weidle, Barbara: Pat Steir Gemälde - Flimmerndes Wasser, flimmerndes Licht, Bonn 2000