Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

Josef Albers Biografie

Geboren: 19. März 1888 in Bottrop (Westfalen)
Gestorben: 24. März 1976 in Orange/New Haven (Connecticut)

1913-1915 Studium an der Königlichen Kunstschule/Berlin
1916-1919 Studium an der Kunstgewerbeschule in Essen
1919-1920 Studium an der Kunstakademie München
1920-1923 Studium am Bauhaus in Weimar
1923 Technischer Leiter der Glaswerkstatt/Lehrauftrag für den Vorkurs am
Bauhaus/Weimar
seit 1925 „Jungmeister“ und Vollmitglied des Lehrkörpers des Bauhaus/Dessau
vollständige Übernahme des Vorkurses des Bauhauses nach dem Ausscheiden von Laszlo Moholy-Nagy, Übernahme der Möbelwerkstatt von Marcel Breuer
bis 1933 Vollmitglied des Berliner Bauhauses
1933-1949 Lehrtätigkeit am Black Montain College/North Carolina/USA; Sommerkurse an der Harvard University
1949/1950 Gastdozentur an der Cincinnati Art Academy, an der Yale University, am Pratt Institute in New York und Sommerkurse an der Harvard University
1950-1958 Leiter des Black Montain College
1959-1960 Professur und Leitung der Abteilung für Bildende Künste an der Yale University in New Haven (Connecticut), Lehrtätigkeit an der Yale Art School in den 60er Jahren

Josef Albers gehört zu den großen Pädagogen unter den Künstlern des 20. Jahrhunderts. Als Lehrer am Black Montain College und an der Yale University nahm er nachhaltig Einfluß auf die junge amerikanische Nachkriegskunst. Von großer Bedeutung sind seine systematischen Untersuchungen zur Wechselwirkung von Farben, die er in die strenge Form symmetrisch ineinandergesetzter Quadrate gebracht hat. Albers gehört zu den Vertretern der OP-Art. Die Stadt Bottrop hat dem Künstler mit dem Museum „Quadrat“ ein Denkmal gesetzt.

Literatur (Auswahl):
Albers, Josef: Interaction of Color. Köln 1970. Spiess, Werner: Albers. Stuttgart 1970
Bauhaus und Bauhäusler. Erinnerungen und Bekenntnisse, hrsg. v. Eckhard Neumann. Köln 1985
Josef Albers, Eine Retrospektive, Ausstellungskatalog Kunsthalle Baden-Baden, Guggenheim Museum New York, Köln 1988
Alviani, Getulio (Hrsg.): Josef Albers, Mailand 1988
Josef Albers, Werke auf Papier, Ausstellungskatalog, Bonn 1998

Ausstellungen (Auswahl):
Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen seit 1923, u.a. im Art Institute of Chicago

Werke in öffentlichen Sammlungen (Auswahl):
Quadrat, Bottrop; Museum Folkwang, Essen; Kunstsammlung NRW, Düsseldorf; Museum Ludwig, Köln; Metropolitan Museum, New York; Art Institute of Chicago