Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

Günter Ullmann Biografie

Geboren 1946 in Meerane, Sachsen

1965-67 Studienreisen nach Mexiko, Kuba, Ostafrika und Westeuropa
1967-70 Studium der Museologie in Leipzig
1971-75 Fernstudium Geschichte an der Humboldt-Universität Berlin
1974 Übernahme der Leitung von Museum und Kunstsammlung
Schloss Hinterglauchau
1980 Ausbürgerung aus der DDR
geht mit seiner Familie nach Düsseldorf
1985 Mitglied des Berufsverbandes Bildender Künstler NRW


Dr. Cornelie Becker-Lamers: Günter Ullmann ist getrieben von dem Wunsch, durch die Kunst sich und andere aus der Bewusstseinsbeschränkung unserer materialitätsfixierten Welt los zu kaufen. Er will uns die eigenen Kräfte wieder entdecken lassen, die für jeden von uns Wirklichkeiten jenseits der sogenannten Realität zum Vorschein bringen können. Alles hängt mit allem zusammen, davon ist Ullmann zutiefst überzeugt […]. 

Malerei, Plastiken, Tafelbilder und Arbeiten auf Papier umfassen das vielseitige Werk Günter Ullmanns. Während er sich anfangs vor allem den Arbeiten auf Papier zu wandte, übertrug er die Formen im Laufe der Zeit bevorzugt in die dritte Dimension, so dass der Schwerpunkt seit 1996 auf den plastischen Arbeiten liegt. Die Darstellungen seiner Skulpturen sind stilisiert, die vorherrschenden Materialien Chrom, Nickel und Stahl. Sowohl bei der Entstehung seiner Skulpturen, als auch in seiner Malerei setzt sich Ullmann intensiv mit den Problemen der Quantenphysik auseinander.

Einzelausstellungen seit 1971 u.a. in:
Merseburg, Düsseldorf, Landau Pfalz, Frankfurt/Main, Köln, Glauchau, Dresden, Bad Kösen, Effeldorf

Gruppenausstellungen seit 1986 u.a. in:
Wien, Düsseldorf, Köln, Dresden, Stuttgart, Würzburg, Glauchau