Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

Allen Jones Biografie

Geboren am 01 .09.1937 in Southampton, Grossbritannien

1955-1959 Studium an der Hornsey School of Art London
1959-1960 Studium am Royal College of Art London
1961 Lehrtätigkeit an der Croydon School of Art
1963 Prix de Jeunes, Biennale Paris
1965 Lehrtätigkeit an der Chelsea-School of Art London
1968-1970 Gastdozentur an der Hochschule für bildende KünsteHamburg
seit 1973 Zahlreiche Gastdozenturen für Malerei und Zeichnung in den USA
1978 Wandbild im Bahnhof Basel
seit 1981 Mitglied der Royal Academy London
1982-1983 Gastprofessur an der Hochschule der Künste Berlin
1992 Skulpturenprojekt für das Chelsea and Westminster Theatre, London
1996 Restropektive Kunsthalle Darmstadt

Allen Jones arbeitet als Maler, Grafiker und insbesondere auch als Objektkünstler. Er gehört der zweiten Generation der englischen Popkünstler an, die sich Themen der zeitgenössischen Werbewelt zuwenden. Als Vorlagen dienen Jones insbesondere Sexmagazine und -kataloge. Seine Arbeitsweise zeichnet sich durch fotografische Genauigkeit und plakative Farbigkeit aus.

Einzelausstellungen seit 1963 in:
London, New York, Chicago, Los Angeles, Zürich, Southampton, Köln, Hamburg, Berlin, Mailand, Bremen, Rom, Turin, Gent, Antwerpen, Melbourne, Sydney, Tokyo, Nagoya, Cardiff, Wien, Edinburgh, Den Haag, Düsseldorf, Basel, Vancouver, Montreal, Baden-Baden, Venedig, Johannesburg, Paris, Helsinki, Madrid

Werke in öffentlichen Sammlungen in:
Tate Gallery, London; Museum Ludwig, Köln; Stedelijk Museum, Amsterdam; Moderna Museet, Stockholm; Museum of Modern Art, New York; Museum Bochum; Kunsthalle Bielefeld; Landesmuseum für Kunst, Münster; The British Museum, London; Walker Art Gallery, Liverpool; Chicago Museum of Art; Kunsthalle Hamburg; Museum des 20. Jahrhunderts, Wien; Boymans von Beuningen Museum, Rotterdam; Neue Galerie, Linz; Kunstmuseum Düsseldorf

Literatur:
Allen Jones: Das graphische Werk. Text: Hein Stunke, Köln 1969
Allen Jones: Prints Catalogue, München, New York 1995
Lambirth, Andrew: Allen Jones, Royal Academy of Arts, London 2005