Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063
25. Oktober 2014

Siegfried Wittenburg: Leben in der Utopie

Vorankündigung: Ausstellungseröffnung am 06.11.2014 im Romaneum/ Neuss.

  • Siegfried Wittenburg, Heiligendamm

Die Wanderausstellung "Leben in der Utopie oder Als Deutschland noch geteilt war" unseres Künstlers Siegfried Wittenburg wird in zwei Wochen im Romaneum eröffnet. Wittenburgs künstlerische Laufbahn begann 1977 in der DDR mit dem Kauf einer Spiegelreflexkamera. Von da an waren die Alltäglichkeiten der DDR sein Thema. Seine Fotografien waren Spiegel der Trostlos...igkeit und polarisieren bis heute. Dem DDR-Regime ein Dorn im Auge, klassifizierte das Ministerium für Staatssicherheit 1985 Wittenburgs Anliegen: "W. greift in seiner künstlerischen Arbeit geschickt Unzulänglichkeiten unserer gesellschaftlichen Entwicklung auf und versucht sie auf unverfängliche Art und Weise der Öffentlichkeit zu präsentieren."

► An der Ostsee aufgewachsen, taucht diese in Siegfried Wittenburgs fotografischem Werk immer wieder als melancholisches Symbol für die Sehnsucht nach Freiheit auf. Wittenburgs Fotografie "Heiligendamm" gilt hier als eines der Hauptwerke: bit.ly/ZM2zJA

 

Abb.: Wittenburg, Heiligendamm, 150x200cm, Museumsabzug, 5er Auflage