Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063
13. September 2016

»I was the least Pop of all the Pop-Artists«

Alles Liebe Robert Indiana!

Robtert Indiana (1928, Newcastle/USA) gilt als einer der bedeutendsten Künstler der »Pop Art« – seine Bilder aus Buchstaben und Zahlen sind berühmte Ikonen der Kunst!

Indiana studierte am Art Institute in Chicago und war schon während seiner Ausbildung Mitglied vieler Künstlerkreise. Bereits als Kunststudent erhielt er mehrere Künstlerstipendien und später folgten zahlreiche Preise und Auszeichnungen.

Seine Arbeiten gelten als die radikalsten Äußerungen der Pop Art und wurden seit den 1960er Jahren in unzähligen Gruppen- und Solo-Ausstellungen präsentiert. Die Gemälde, Skulpturen und Grafiken des Künstlers finden sich weltweit in den Sammlungen der bedeutendsten Museen.

Robert Indiana hat die Gegenwartskunst und die Pop Art geprägt wie nur wenige andere Künstler. Deutschland ist er in besonderer Weise verbunden: denn als erster amerikanischer Künstler wurde er 1991 eingeladen, einen Abschnitt der Berliner Mauer zu gestalten.

Wir wünschen dem Künstler alles Liebe zum Geburtstag. Und welches Werk könnte das besser beschreiben als seine wohl berühmteste Serie überhaupt: »The Book of Love«.

► Themen-Special zu »Pop Art« & zu weiteren Vertretern dieser Kunstrichtung.