Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

Unser »KunstSommer« 2017

Nicht verpassen: Jeden Freitag neue Kunstwerke!
Grafik-Editionen, Skulpturen und Unikate – in unserem »KunstSommer« stellen wir Ihnen unsere schönsten Neuzugänge vor.

 

15. September – Die achte KunstSommer-Woche:
Markus Lüpertz und Ugo Rondinone

Markus Lüpertz zählt heute zu den bekanntesten deutschen Künstlern der Gegenwart. Seine Werke bestechen durch eine eindringliche Mixtur aus Figuration und Abstraktion. Wenn Sie mehr zu Markus Lüpertz erfahren wollen, dann sind Sie hier richtig!

»Trojanisches Pferd« – erzählerisch setzt die handbemalte Bronze-Skulptur den Bilder- und Figurenzyklus von Markus Lüpertz zu Überlieferungen der griechischen Mythologie fort. Eine besondere Skulptur, deren Ausarbeitung ganz charakteristisch für das Werk von Lüpertz ist.

 

Ugo Rondinone setzt sich in seinem Werk maßgeblich mit räumlichen Aspekten auseinander oder mit der Visualisierung von Zeit und Vergänglichkeit. Sie möchten mehr zu dem in New York lebenden Künstler lesen? Dann bitte hier entlang.

»Window (Blau)« und »Window (Orange)« – Rondinones 'Fenster' zeigen sich erfrischend humorvoll. Statt eines dahinter liegenden Raumes werden intensive Farbflächen präsentiert. In diesen Arbeiten steht die Autonomie und Ausdruckskraft von Farbe voll und ganz im Vordergrund! 
*Als KunstSommer-Special zum Vorzugspreis: je 1.620€ statt regulär 1.800€*

 

08. September – Unsere siebte KunstSommer-Woche:
Heinz Mack und Rupprecht Geiger

Heinz Mack war einst Mitbegründer der berühmten ZERO-Gruppe. Bereits in den 1950er Jahren wurde so der Grundstein für sein internationales Renommee gelegt. Entdecken Sie hier noch mehr Werke des gefragten Künstlers!

»Yes« – Eine intensive Farbverlauf-Stele, die ganz charakteristisch für das grafische Werk von Heinz Mack ist und Blau betont, eine in seinem Oeuvre dominante Farbe. Hier präsentiert der Künstler eindrücklich, dass es ihm immer wieder gelingt, den Bildraum durch Farbwirkung in die Tiefe zu öffnen.

»Lichtwirbel« – Hier wird deutlich, wie wichtig das Potential von Licht für Heinz Mack ist. Die Doppelblatt-Montage setzt sich aus Silberpapier und einer mit Siebdruck versehenen Folienarbeit zusammen und spielt mit der Dynamik von Lichtreflektionen. Eine sehr rare Arbeit von 1972!

»Ohne Titel« – Die Farben gehen teils seicht, teils klarer nuanciert ineinander über. Das für Heinz Mack typische Zusammenspiel von Farben und Formen zeigt sich in diesem Werk besonders deutlich. Das Unikat ist eine zarte und leuchtende Pastellkreide-Arbeit und wohl einer unserer schönsten Neuzugänge. // vergriffen //

 

Sie suchen weitere Werke von Rupprecht Geiger, desjenigen Künstlers, der in seinen Werken die Wesenhaftigkeit der Farbe wirksam werden lässt und so zu einem Hauptvertreter der abstrakten Farbfeldmalerei geworden ist? Dann schauen Sie hier vorbei!

»Ohne Titel« – Rupprecht Geiger ging es in seiner Kunst um Reduktion, Klarheit und Farbbrillanz. In dieser außergewöhnlich kraftvollen Arbeit finden sich seine Intentionen besonders stark wieder. 
*Als KunstSommer-Special zum Vorzugspreis: 2.000€ statt regulär 2.200€*

 

01. September – die sechste KunstSommer-Woche:
Katharina Grosse und Elizabeth Peyton

Die innovative Kunst Grosses wurde schon mit vielen renommierten Kunstpreisen geehrt. Ihre gesprühten Arbeiten, die aus mehreren strahlenden Farbschichten bestehen schaffen spannende Kontraste und Irritationen. Mehr Arbeiten von Katharina Grosse finden Sie hier.

»Fo' Faux Rocks« – Mit einer hohen Farbintensität scheint die Mono-Lithographie den Raum zu erobern. Durch die Überlagerung von unterschiedlichen Grün- und Violetttönen schafft Grosse eine vibrierende Atmosphäre.

»Cokeypane - Farbvariation II« – Katharina Grosses Sprüh-Ästhetik wird international gefeiert. In ihren grafischen Editionen weiß sie diese geschickt zu übertragen. 

 

Elizabeth Peyton lässt sich von unterschiedlichen Medien, wie Bücher, Musik oder Film inspirieren. Damit wählt die Künstlerin gleichsam die Modelle für ihre Porträts aus. Bei der Realisierung ihrer Werke legt sie großen Wert darauf menschliche Gefühle unmittelbar darzustellen. Essenziell für ihre malerischen Arbeiten sind ihre grafischen Werke. Sie wollen mehr über Elizabeth Peyton lesen? Hier entlang...

»Elias – Rot« – Ein besonders ausdrucksstarkes Doppel-Porträt von Elizabeth Peyton, das das Antlitz der linken Figur konkreter erscheinen lässt und das der rechten eher abstrakter. Damit wird eine für das Werk Peytons ganz charakteristische, intime Situation geschaffen. 
*Als KunstSommer-Special zum Vorzugspreis: 4.700€ statt regulär 5.200€*

 

 

 

25. August – die fünfte KunstSommer-Woche:
Benny Dröscher und Sabine Liebchen

Neue Editionen! Mit der bekannten Düsseldorfer Malerin Sabine Liebchen haben wir exklusiv ihre ersten Editionen verlegt. Sie möchten alle Kunstwerke von Liebchen sehen? Hier entlang!

»O.T., Alisa in roter Jacke« – Ganz typisch für die Arbeit von Sabine Liebchen: die realistische und zugleich detailverliebte Ausarbeitung der Figuren vor einem neutralen Hintergrund. 

»O.T., Annabel laufend« – Das spannende Hochformat zeigt die Protagonistin in einer alltäglichen Bewegung. Liebchens Werke überzeugen durch genau diese Sachlichkeit und klare Ästhetik.
*Als KunstSommer-Special zum Vorzugspreis: 700€ statt regulär 780€*

 

 

 

Sie suchen eine fantasievolle Grafik von Benny Dröscher? Hier finden Sie weitere Arbeiten des erfolgreichen Nachwuchskünstlers aus Kopenhagen.

»Hints followed by guesses, I« – Äste und Vögel, Insekten und Blumen gehören zu den wiederkehrenden Motiven in Dröschers Arbeiten. Durch die ungewohnten Perspektiven bekannter Motive eröffnen Dröschers Grafiken dem Betrachter jedoch völlig neue Blickwinkel.

»The sudden illumination (noon)« und »The sudden illumination (midday)« – Auch in seinen neuesten Editionen wendet sich Benny Dröscher einem seiner favorisierten Themen zu: der Natur. In den beiden Grafiken thematisiert er zugleich auch den spannungsreichen Aspekt der Leerstellen im Bild.

 

18. August – die vierte KunstSommer-Woche:
Tony Cragg und Klaus Rinke

Klaus Rinke schuf seine Serie »Hohes C« 1991 und hat nun letzte Exemplare in seinem Atelier wiederentdeckt – eine kleine Sensation! Die 6er-Serie ist eine besonders markante Arbeit des Künstlers. Hier geht es zur gesamten Serie, mit Angebotspreisen für Sets aus drei Exemplaren.

»Hohes C, Set 2« – Ein Set aus drei dezenteren Arbeiten aus der Serie »Hohes C«.

»Hohes C, D« – Die fragil anmutende Lithographie aus »Hohes C, Set 2« ist auch als Solitär eine starke Arbeit!

»Hohes C, Set 1« – Ein Set aus drei massiveren, besonders prägnanten Arbeiten aus der Serie »Hohes C«.

 

Für Tony Cragg stehen in seiner Kunst Materialien und Formen im Vordergrund und die Frage, wie beides Auswirkungen auf unsere Wahrnehmung hat.
Cragg genießt wie kaum ein anderer internationale Reputation – entdecken Sie hier weitere Arbeiten des Künstlers!

»Simple Consumer« – Wie in seinen Skulpturen, so schichtet Cragg auch in seinen Grafiken Ebenen raffiniert hinter- und übereinander.

»Receiver I« – Die Lithographie in einer niedrigen 40er-Auflage besticht durch ihr eindringliches Rot und zeigt exemplarisch das Changieren zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit, das für das Werk von Tony Cragg ganz typisch ist.
*Als KunstSommer-Special zum Vorzugspreis: 1.350€ statt regulär 1.500€*

»Administred Landscape I« und »Administred Landscape II« – Zwei Lithographien, die die Formensprache der Skulpturen Tony Craggs eindrücklich wiedergeben.  

 

11. August – Die dritte KunstSommer-Woche:

Malene Landgreen und Jacinto Moros

Hier finden Sie alle Werke des international renommierten Künstlers aus Spanien. Sie wollen noch mehr über Jacinto Moros erfahren? Dann klicken Sie einfach in unser Künstler-Special!

»Circulo, FNC« – Die neueste Prägedruckarbeit von Jacinto Moros. Die kreisförmige Linienstruktur erzeugt eine bisweilen poetische und einzigartig puristische Ästhetik.
*Als KunstSommer-Special zum Vorzugspreis: 2.300€ statt regulär 2.500€*

»FC 10 2007« – Die Skulpturen von Jacinto Moros sind wahre Solitäre und versprühen eine einzigartige Leichtigkeit.

 

Malene Landgreen widmet sich innerhalb ihres prägnanten Stils den materiellen, kognitiven und emotionalen Potenzialen von Farbe und Raum im Bild. Hier können Sie mehr von Landgreen lesen und sehen!

»Ohne Titel III« – Dieser Linoldruck Landgreens besticht durch seine Leichtigkeit, die aus der besonderen Kombination aus satten Farben und klaren Formen auf weißem Grund entsteht. 

»Ohne Titel XVII« – Eine dezente Lithografie, die ganz charakteristisch den unverwechselbaren Stil und die Leidenschaft der Künstlerin für geometrische, farbige Formen erkennen lässt. 

 

04. August – Die zweite KunstSommer-Woche:
Hans Hartung und Joan Miró

Hans Hartung ist einer der wichtigsten Vertreter des Informel. Sie möchten sich weitere Werke des documenta-Künstlers ansehen? Dann schauen Sie hier vorbei!

»L 117« – Eine zarte, anmutige Lithographie des Künstlers. Diese Rarität kennzeichnet eine wunderbare Kombination aus grauen Flächen und schwarzen Linien vor weißem Grund. 
*Als KunstSommer-Special zum Vorzugspreis: 1.980€ statt regulär 2.200€*  // vergriffen //

 

Wir freuen uns, Ihnen neben den hier präsentierten Grafiken noch einige weitere typische und kostbare Arbeiten von Joan Miró anbieten zu können – bitte hier entlang!

»Le prophète encerclé« – Ein in Farbe und Motivik sehr typischer und zugleich markanter Miró.

»Crapaud Lyre« – Eine traumhaft dezente, sehr lyrische Kaltnadelradierung aus dem Jahr 1965. 
 
// vergriffen //

 

28. Juli – Wir starten in den KunstSommer:
mit Bel Borba und Jörn Grothkopp

Bel Borba gilt als ein Hauptvertreter der brasilianischen Pop-Art. Hier finden Sie weitere Editionen und Unikate des renommierten Künstlers, genannt »The People's Picasso«.

»Colours and Kids« – Die Figuren werden von Farbwirbeln überlagert und sind tendenziell erst auf den zweiten Blick erkennbar. Hier präsentiert Bel Borba pure Vitalität!

»Welcome to unreal World« – Ganze 1,50m x 2,20m misst dieses Gemälde von Borba. Das Unikat ist ein absoluter Solitär und füllt jeden Raum mit seiner energetischen Aura.

»Brain Storm« – Die Grafik zeigt farblich als auch motivisch die abstrakte Bildsprache des Künstlers. Ein außergewöhnlich markantes, expressives Kunstwerk Bel Borbas.

 

Sie möchten alle Werke von Jörn Grothkopp sehen und Interessantes zu diesem gefragten Berliner Künstler erfahren? Hier klicken!

»KOI E« – Jörn Grothkopp provoziert mit dem Changieren zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit eine Reduktion auf das Wesentliche. Das Ergebnis: Bilder von beeindruckender Intensität.

»KOI F« – Ein Spiel mit malerischer Unschärfe, das unsere Wahrnehmung herausfordert. Ganz charakteristisch für die subtile Ästhetik von Jörn Grothkopp!
*Als KunstSommer-Special zum Vorzugspreis: 610€ statt regulär 680€*