Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

»Packages and Wrapped Objects«

Christo und Jeanne-Claude
»Packages and Wrapped Objects«

Christo und Jeanne-Claude haben eine beeindruckende Zahl von Objekten in gewöhnliches Gewebe gehüllt und verschnürt und sich damit in der Kunst der Jahrhundertmitte einen herausragenden Platz gesichert. Sie verhüllten einfach alles, von der Blechdose bis zu ganzen Gebäuden.

Bei seinen frühen Packages und Wrapped Objects verleiht Christo ganz alltäglichen Gegenständen eine ambivalente Präsenz, wobei er sie manchmal bis zur Unkenntlichkeit verändert und oft Zweifel an ihrer früheren, gegenwärtigen und zukünftigen Identität und Funktion aufkommen lässt.

Umhüllung kann so unterschiedliche Assoziationen wie Geschenk, Tod, Bewahren oder Eros wachrufen, doch fast immer geht mit ihr eine Aufwertung einher: Der verhüllte Gegenstand ist der Aufmerksamkeit wert. Doch während die Verhüllung eine Kostbarkeit andeutet, reduziert sie zugleich alles auf die Objektebene: Der innen liegende Gegenstand ist zunächst einmal ein physisches Ding. Somit sind wir mit einem isolierten Objekt konfrontiert, das aufgrund seiner Umhüllung mehr Wert erlangt, als es unverpackt hätte. Ein als Geschenk verpackter Gegenstand erweckt garantiert Neugier, verheißt eine unbekannte Überraschung. Mit dem Verbergen geht auch ein Bewahren einher. Die ägyptischen Mumien sagen uns, dass Umhüllen mit Tod und mit Bewahren von Materie für das Jenseits und für die Dauer zu tun hat.

Zugleich bringt die Verhüllung aber eine skulpturale Qualität mit sich -- ein alltägliches Objekt wird plötzlich durch die Verhüllung zur Skulptur. Das Wrapping erzeugt einen Akt der Verwandlung.  

Das größte Geheimnis ist vielleicht, dass kein Dadaist oder Surrealist, auch Man Ray nicht, auf die Idee kam, der tieferen Bedeutung des Verhüllens nachzuspüren, obwohl sich dieses Thema für allerlei formale und psychologische Exkurse anbietet. 

Christos unförmige Bündel sind eine Antithese zur stromlinienförmigen Industrieverpackung, die attraktiv, informativ und leicht stapelbar sein soll. Christos Pakete und Verhüllte Objekte sind nicht Design, sondern Improvisation, handgemacht statt massenproduziert, geheimnisvoll statt informativ.

Auf die Verhüllungsidee scheint Christo über den mühseligen Prozess der Skulpturenherstellung aus Fundmaterial gekommen zu sein. Seine ersten Gegenstände umhüllte er 1958 in Paris. Mit den Packages und Wrapped Objects deutete sich an, was Grundpfeiler von Christos späterem Schaffen werden sollten: Die Arbeit mit Verhüllung und mit Stoffen.

Kunst Wissen

Christo & Jeanne-Claude – Die Kunst des Künstlerpaares der Superlative

Das berühmteste Künstlerpaar der Land Art: Christo & Jeanne Claude | Fils Fine Arts

Christo und seine 2009 verstorbene Frau Jeanne-Claude sind fast jedem ein Begriff, und wenn irgendwo ein bedeutendes Gebäude für Bauarbeiten eingehüllt ist, wird oft gefragt: War es Christo? Dabei gehörten Gebäude-Verhüllungen bei Christo und Jeanne-Claude zu den Ausnahmen, denn außer dem Verhüllten Reichstag in Berlin (»Wrapped Reichstag«) gab es nur noch...

► Erfahren Sie hier mehr zu den Projekten, zu Christos Verbindung zu Deutschland und zu Christos Kunst als Wertanlage!

Kunst Wissen

Entdecken Sie hier Kunstwerke von Christo: Originale Collagen, Limitierte Fotografien, Verhüllte Objekte, Seltene Unikate, Handsignierte Drucke | Fils Fine Arts

Aufgrund unserer langjährigen Zusammenarbeit können wir ein exklusives Programm an Arbeiten von Christo anbieten.

Entdecken Sie jetzt! Originale Collagen • Limitierte Fotografien • Verhüllte Objekte • Seltene Unikate • Handsignierte Drucke

Art Store

Unsere Kunst-Empfehlungen

Christo "Pour Journal, Wrapped" | Fils Fine Arts

»Pour Journal, Wrapped«, Objekt "Pour Journal" in Folie mit Schnur

Art Store

Christo: Wrapped Payphone, Wrapped Objects| Fils Fine Arts

»Wrapped Payphone«, Objekt Telefon mit Stoff umhüllt, handsigniert

Art Store

Christo: Wrapped New York Times, 13. Juni, Wrapped Objects, Verhüllte Objekte | Fils Fine Arts

»Wrapped New York Times, 13. Juni«, Objekt, Zeitung, handsigniert, nummeriert

Art Store

Land Art-Künstler Christo und seine Frau Jeanne Claude in New York vor dem Projekt „The Gates“ | Fils Fine Arts

Künstlerbiografie

Zur Vita des Künstlerpaares

Kunst Wissen

Christo, Jeanne-Claude und Fils – Kooperationspartner seit 30 Jahren

Christo, Jeanne-Claude und Fils | Fils Fine Arts

Mit Christo und seiner verstorbenen Frau Jeanne-Claude verbinden uns drei Jahrzehnte verlegerische Arbeit, Projekte, Ausstellungen, Vorträge und Reisen. Und die Liebe zur Kunst, immer verbunden mit der Freude am Leben.

Über uns