Jetzt unverbindlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 0211 672063

»Over The River, Project for the Arkansas River«

Christo und Jeanne-Claude
»Over The River, Project for the Arkansas River, State of Colorado« (in Planung seit 1992 bis 2017)

Stoffpaneele, die horizontal frei schwebend hoch über der Wasseroberfläche gespannt werden, sollen der Form des Flusses und der unterschiedlichen Breite seines wechselnden Verlaufs folgen, und zwar während einer Zeitdauer von zwei aufeinander folgenden Wochen. Jedoch ist das Projekt im Frühjahr 2017 eingestellt worden.

An den höher gelegenen Stellen des Ufers werden Stahlseile verankert, die quer über den Fluss gespannt werden und als Befestigung für die Stoffpaneele dienen, die im Voraus genäht und mit Ösen versehen werden und so 2,4 bis 7 Meter über dem eigentlichen Flussbett einen glänzenden Fluss aus Gewebe kreieren. Die 11,3 km lange Folge der hintereinander hängenden Stoffpaneele wird durch Brücken, Felsen, Bäume und Büsche oder aus ästhetischen Gründen immer wieder unterbrochen und reichhaltige Lichtströme schaffen.

Weite Zwischenräume zwischen den Flussufern und den Stoffpaneelen werden kontrastreiche Lichtspiele erzeugen und dem Sonnenlicht ermöglichen, den Fluss von beiden Seiten zu beleuchten. Steht man auf den Felsen am Ufer des Flusses oder blickt vom Schlauchboot nach oben, so wird das glänzende und gleichzeitig durchsichtige Gewebe die Konturen der Wolken, der Berge und der Vegetation hervorheben.

Wie alle ihre vorherigen Projekte wird auch Über dem Fluss voll und ganz von Christo und Jeanne-Claude bezahlt, indem über die C.V.J. Corporation (Vorsitzende: Jeanne-Claude Christo-Javacheff) Christos vorbereitende Zeichnungen, Collagen, maßstabgetreue Modelle, Lithographien und frühe Werke der 50er und 60er Jahre verkauft werden. Christo und Jeanne-Claude akzeptieren keine Sponsorengelder aus öffentlicher oder privater Hand. Wie bei allen vorherigen Projekten werden nahezu alle Materialien recycled.

In den USA entspringen die meisten Flüsse in den Rocky Mountains, einige fließen in östlicher Richtung zum Mississippi und zum Golf von Mexiko, andere nach Westen in Richtung Pazifik. Für das Projekt musste ein Fluss gefunden werden, der eine hohe Uferböschung zum Spannen der Stahlseile hat, ununterbrochen von einer Straße gesäumt wird sowie sowohl wilde als auch ruhige Wasserläufe zum Raften aufweist.

Im August der Jahre 1992, '93 und '94 haben Christo und Jeanne-Claude die Rocky Mountains auf der Suche nach einem geeigneten Fluss über eine Strecke von 22.530 km bereist. Sie wurden dabei begleitet von ihren Freunden und Mitarbeitern: Tom Golden, Richard Miller, Vince Davenport, Jonita Davenport, Simon Chaput, Anna-Maryke Havekes, Wolfgang und Sylvia Volz, Masa Yanagi, Harrison Rivera-Terreaux, Vladimir Yavachev und John Kaldor.

Während dieser Reisen erkundete das Team insgesamt 89 Flüsse in sieben Staaten, wobei sechs mögliche Flüsse gefunden wurden. Nach einem weiteren Besuch dieser sechs Flüsse im Sommer 1996 wurde schließlich der Arkansas River in Colorado ausgewählt.

Zusammen mit Wolfgang Volz organisierten Vince und Jonita Davenport im Juni und September 1997, im Juni 1998 und im Juni 1999 für Christo und Jeanne-Claude und ihre Mitarbeiter Jonathan Henery, Vladimir Yavachev und Nicholas Domeyko 1:1-Tests zur Erprobung der entwickelten Prototypen.

Von Scott L. Gamble und Mark A. Hunter von der Firma R.W.D.I. Inc., Consulting Engineers, wurden Tests in einem Windkanal in Guelph, Ontario, Kanada, durchgeführt sowie von Chefingenieur und Konstruktionsleiter Vince Davenport und Projektleiterin Jonita Davenport unter Realbedingungen vor Ort während des 1:1-Tests im Juni 1999 in Colorado.

C.V.J. Corporation hat folgende Aufträge vergeben: die Erstellung eines Umweltschutzberichts durch Loren R. Hettinger und Teresa O’Neil von J. F. Sato and Associates, Consulting Engineers, Littleton, Colorado; die Erstellung von Ingenieursplanungen durch Francis E. Harrison, Andrew M. Dodds, Gary S. Lewan und Claire H. Dunning von Golder Associates Inc., Lakewood, Colorado; die Erstellung von topographischen Landkarten durch Bryan Law und Richard Mariotti von Law and Mariotti Consultants Inc., Colorado Springs; die Erstellung von Luftaufnahmen durch David Ness und Donald Cleveland von M. J. Harden Inc., Kansas City, Missouri.

Die Straße, die am Fluss entlang läuft, und die bereits existierenden Fußwege, die zum Wasser führen, erlauben es das Projekt aus dem Auto oder Bus von oben, aus dem Schlauchboot oder Kajak bzw. zu Fuß von unten zu sehen, sich ihm zu nähern und sich an ihm zu erfreuen. Für zwei Wochen wird das temporäre Kunstwerk Über dem Fluss die Freizeitaktivitäten und das natürliche Leben des Flusses vereinen.

► »Over the River« wurde im Januar 2017 abgesagt. Den vollständigen Artikel der New York-Times finden Sie hier.

Kunst Wissen

Christo & Jeanne-Claude – Die Kunst des Künstlerpaares der Superlative

Christo und seine 2009 verstorbene Frau Jeanne-Claude sind fast jedem ein Begriff, und wenn irgendwo ein bedeutendes Gebäude für Bauarbeiten eingehüllt ist, wird oft gefragt: War es Christo? Dabei gehörten Gebäude-Verhüllungen bei Christo und Jeanne-Claude zu den Ausnahmen, denn außer dem Verhüllten Reichstag in Berlin (»Wrapped Reichstag«) gab es nur noch...

► Erfahren Sie hier mehr zu den Projekten, zu Christos Verbindung zu Deutschland und zu Christos Kunst als Wertanlage!

Kunst Wissen

Aufgrund unserer langjährigen Zusammenarbeit können wir ein exklusives Programm an Arbeiten von Christo anbieten.

Entdecken Sie jetzt! Originale Collagen • Limitierte Fotografien • Verhüllte Objekte • Seltene Unikate • Handsignierte Drucke

Art Store

Unsere Kunst-Empfehlungen

Over the River from Above

»Over the River from Above«, Collage 2012 Unikat

Art Store

Over the Arkansas River Project underneath

Wir hoffen, dass auch dieses Projekt bald realisiert wird!

»Over the Arkansas River Project«, Granolitho auf Bütten, handsigniert

Art Store

Künstlerbiografie

Zur Vita des Künstlerpaares

Kunst Wissen

Christo, Jeanne-Claude und Fils – Kooperationspartner seit 30 Jahren

Mit Christo und seiner verstorbenen Frau Jeanne-Claude verbinden uns drei Jahrzehnte verlegerische Arbeit, Projekte, Ausstellungen, Vorträge und Reisen. Und die Liebe zur Kunst, immer verbunden mit der Freude am Leben.